Talkrunde: Wie machen wir Brandenburg zukunftsfähig?

Am Dienstag fand im Rahmen der Aktionswoche Weltoffenes Werder eine Talkrunde zur Landtagswahl im Werderaner Kulturpalast Scala statt. Auf dem Podium saßen Kandidat*innen der Parteien aus dem Wahlkreis 19 (FDP, SPD, Grüne, Linke, Freie Wähler) sowie Werderaner Aktivist*innen aus dem Netzwerk neue Nachbarn und der Klimabewegung Fridays for Future. Die Bandbreite der Themen war beeindruckend: Es ging um die Schwierigkeiten in der Unterbringung von Geflüchteten, den Mangel an Kitaplätzen, den Kohleausstieg in der Lausitz, den Ausbau des ÖPNV und noch vieles mehr. Vom Netzwerk neue Nachbarn und auch aus dem Publikum wurde dabei auch auf die Missstände in der Ausländerbehörde des Landkreises Potsdam-Mittelmark mit Sitz in Werder hingewiesen, in der laut Augenzeugenberichten sehr hart mit den Hilfesuchenden umgegangen wird. Dieser Zustand muss sich dringend ändern, denn wir wünschen uns ein tolerantes, weltoffenes und vielfältiges Brandenburg ohne Diskriminierung. Das Aktionsbündnis Weltoffenes Werder freut sich darüber, dass an diesem Abend eine so konstruktive und spannende Diskussion über die Zukunft Brandenburgs entstanden ist. Begleitet wurde die Talkrunde von Moderator Timo Kaphengst, der an den richtigen Stellen wichtige Nachfragen stellte.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.